Die von CEO Andreas Schrobback geführte AS-Unternehmensgruppe hat die Fertigstellung und Übergabe des denkmalgeschützten Mehrfamilienhauses „WU15B“ in Leipzig bekannt gegeben. Das Objekt wurde in Rekordzeit im Jahr 2017 platziert und nun mehrere Monate vor versprochener Fertigstellung kernsaniert an die Erwerber übergeben. Das Projekt wurde unter Berücksichtigung der geltenden Denkmalschutzvorschriften hochwertig kernsaniert, modernisiert und steht nun als attraktives Wohnensemble für alle Generationen bereit. Die Immobilie wurde um das Jahr 1900 erbaut und besticht durch eine detailreiche und zeittypische Außenfassade, die mit Liebe zum Detail saniert wurde. Die schönen Stuckelemente in den Räumen und Fluren und die historischen Malereien im Eingangsbereich wurden ebenfalls aufwendig restauriert und verleihen dem Objekt nun wieder sein einzigartiges Flair der Gründerzeit. Die AS-Unternehmensgruppe ist für die Vermarktung denkmalgeschützter Gebäude zur Kapitalanlage bekannt. Diese Wohnportfolios werden mit viel Liebe zum Detail aufbereitet werden und bieten nach umfassender Sanierung - auch im Innern – eine höchst moderne Wohnumgebung. Der besondere Charme der Bausubstanz aus der Jahrhundertwende bleibt somit erhalten. Insgesamt bietet das Gebäude 12 Wohneinheiten mit einer Gesamtwohnfläche von 906,39 m². 


Lage und Umfeld 


Das Kapitalanlageobjekt „WU15B“ liegt im Leipziger Stadtteil Volkmarsdorf, nur wenige Kilometer östlich vom Stadtzentrum. Hier ist eine hervorragende Anbindung an den Nahverkehr, sowie an die Bundesstraßen 2, 6 und 87 gegeben. In Kürze wird auch der Zugang zum Autobahnring sichergestellt sein, womit dann die bedeutendsten Arbeitgeber der Region (wie z. B. Amazon, der Flughafen oder DHL) schnell und einfach mit dem Auto zu erreichen sind. Zudem gibt es dort in fußläufiger Entfernung zahlreiche Einkaufs- und Versorgungsmöglichkeiten. Nach kurzer Umbauphase wurde diese „grüne Oase“ im Leipziger Osten ein Synonym für einen gehobenen Freizeit- und Erholungswert. So laden der Freizeitpart Rabet, sowie diverse Sportanlagen für Kinder und Jugendliche zum Verweilen und Spielen ein. Die Lage ist somit sehr zentral und mit hervorragender infrastruktureller Anbindung, gleichzeitig bietet sie jedoch ein ruhiges Wohnumfeld. In dem Stadtteil befinden sich noch weitere denkmalrechtlich bedeutende Gebäude – somit fügt sich auch das nun fertiggestellte Objekt harmonisch in das Straßenbild ein. 


Historie 


Volkmarsdorf entwickelte sich aus einem Anbaugebiet für Gemüse und Getreide zu einer Siedlung mit Rittergut. Immer mehr reiche Bürger der naheliegenden Stadt Leipzig ließen in Volkmarsdorf Landhäuser errichten. Mit Inbetriebnahme der Bahnstrecke Leipzig-Dresden im Jahr 1837 schließlich begann die Industrialisierung des einstigen Bauerndorfes. Aus einem beschaulichen Dorf verwandelte sich Volkmarsdorf hin zu einem dicht besiedelten Arbeitervorort. Aus etwa 200 Einwohnern im Jahr 1825 wurden 12.696 Einwohner in 1885. Die Eingemeindung zu Leipzig wurde im Jahr 1890 vollzogen. Der Ernst-Thälmann-Platz gilt als das heutige Zentrum des Stadtteils und ist Anlaufpunkt für Familien und Kinder. Das heutige Volkmarsdorf gilt als attraktive Wohngegend, wo besonders viele Studenten und junge Berufstätige sich niederlassen. 

AS Unternehmensgruppe


Die AS Unternehmensgruppe Holding ist bereits über 15 Jahre am deutschen Immobilienmarkt aktiv. Gerade die Vermarktung von sanierten denkmalgeschützten Gebäuden bildet einen Schwerpunkt der Unternehmensgruppe. Die zahlreichen bereits fertiggestellten und vermieteten Objekte der letzten Jahre sind Beweis für die Leistungsfähigkeit und den Erfolg des Teams und des gesamten Firmenverbundes. Der besondere Charme und die attraktive Lage der Gebäude sichern eine langfristige und lückenlose Vermietbarkeit – zur Freude der institutionellen und privaten Käufer.

Bild© Alexander von Prümmer